So macht Konsolidieren wieder Spaß

Success story PIA Automation

Mit Standorten in aller Welt wurde das Finanz- und Berichtswesen der internationalen Unternehmensgruppe PIA Automation zunehmend komplexer. Bei der Erstellung des Konzernabschlusses für die 13 Gesellschaften setzte das Unternehmen auf die Spezialisten der LucaNet-Consolidaton-Advisory. Mit Erfolg.

PIA Automation setzt auf LucaNet für:

  • Konzernabschluss nach IFRS und CAS
  • Intercompany-Abstimmung
  • Detaillierte Konzernplanung
kristin kraus pia automation
Durch die LucaNet-Berater wurden uns in kürzester Zeit große Alltagshürden genommen sodass unsere Arbeit nun wieder von Spaß und Innovation geprägt ist. Gemeinsam mit LucaNet haben wir unser Finanz- und Berichtswesen an allen Standorten weltweit revolutioniert, um alle Lösungsbereiche der Software so effizient wie möglich auszubauen.

Kristin Kraus
Referentin internationale Konzernrechnungslegung

Zum Unternehmen

Die PIA Automation ist eine internationale Unternehmensgruppe, die technisch komplexe und wirtschaftlich ausgereifte Automatisierungslösungen anbietet. Das Leistungsspektrum reicht vom manuellen Montagearbeitsplatz bis hin zur vollautomatischen Produktionsanlage mit integrierter Prüftechnik und Datendokumentation.

Einsatzgebiete

logo pia automation

Branche:

Produktion/Industrie

Kerngeschäft:

Sondermaschinenbau

Hauptsitz:

Bad Neustadt (Deutschland)

Mitarbeiter:

1300

Webseite:

https://www.piagroup.com/

Die Herausforderung

Abschluss nach IFRS und CAS

Die PIA Automation Holding stand vor mehreren Herausforderungen, die Sie dazu veranlassten, LucaNet einzuführen. Dazu gehörte die Notwendigkeit einer monatlichen Abschlusserstellung, und, damit verbunden, die Optimierung der Konsolidierungsprozesse, der Datenerfassung und der Intercompany-Abstimmung.

Der erste Konzernabschluss mit LucaNet hatte es gleich in sich, denn er wurde erstmalig für die 13 Gesellschaften des Unternehmens, darunter fünf Fremdwährungsgesellschaften, erstellt. Neben dem Abschluss des Teilkonzerns nach IFRS in Euro galt es dabei, den Gesamtkonzernabschluss für die chinesische Mutter nach CAS in der chinesischen Währung CNY aufzustellen.

automation worker

Die Lösung

Parallel konsolidieren dank einzelner Bewertungsebenen

Um den Herausforderungen zu begegnen, wurde die Datenmanagement-Lösung von LucaNet allen Gesellschaften bereitgestellt. So konnten sie dezentral ihre IC-Abstimmung vornehmen und die Daten validieren, was ein wichtiger Schritt für den Wechsel auf das monatliche Reporting ist.

Die Anpassungsbuchungen für den CAS-Abschluss und zur Neubewertung wurden transparent über einzelne Bewertungsebenen abgebildet. Durch diese Vorgehensweise lassen sich die Konzerngesellschaften sowohl nach IFRS und nach CAS parallel konsolidieren und auswerten.

Kristin Kraus, Referentin internationale Konzernrechnungslegung, betont: „Dank LucaNet können wir nun zuverlässig und nachhaltig unsere Finanzdaten, die weit über Bilanz und GUV hinausgehen, dezentral erfassen, validieren, konsolidieren und später zu beliebigen Reports aggregieren. Die Anwendung ist selbsterklärend, benutzerfreundlich und auch für nicht IT-Anwender in Kürze verständlich. Wir haben mittlerweile einige Projekte zusammen mit den Beratern der LucaNet-Consolidation-Advisory realisiert: vom klassischen Jahresabschluss, über den Aufbau einer zweiten Rechnungslegung, der Abbildung GKV/UKV, der Kostenstellenumlage bis hin zur Budgetierung. Wir waren bei allem immer sehr dankbar für die unkomplizierte Umsetzung, die vertrauensvolle Zusammenarbeit und das super Ergebnis.“

Weitere Referenzen aus der Branche Produktion/Industrie