Wie Basic-Fit den Börsengang mit LucaNet meisterte

Success story Basic-Fit

In Vorbereitung für den Börsengang brauchte die niederländische Fitnesskette Basic-Fit eine Software, die valides und konsistentes Zahlenmaterial liefert und nur einen Single Point of Truth zulässt.

Die Finanzwelt will wissen, wie das Umsatzwachstum neuer Basic-Fit-Studios im Vergleich zu den etablierten Clubs ist. Dank LucaNet können wir solche Auswertungen schnell und einfach erstellen.

Tino Bijlemeer
International Manager Reporting and Tax

Basic-Fit nutzt LucaNet für

  • Konzernabschluss nach IFRS
  • Datenanalyse
  • GuV-, Bilanz- und Cashflow-Planung

Zum Unternehmen

Mit über 560 Clubs in fünf Ländern gehört Basic-Fit zu den erfolgreichsten Fitnessstudios Europas. Die 1,6 Mio. Mitglieder verteilen sich auf die Länder Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich und Spanien.

Einsatzgebiete

logo basic-fit

Branche:

Freizeit und Tourismus

Kerngeschäft:

Fitness

Hauptsitz:

Hoofddorp (Niederlande)

Mitarbeiter:

1500

Webseite:

https://www.basic-fit.com/

Die Herausforderung 

Den Börsengang vorbereiten

Für den Börsengang brauchte Basic-Fit eine Software, die zuverlässige und konsistente Daten liefert und den internationalen Rechnungslegungsvorschriften entspricht. „Das allerwichtigste bei einem Börsengang ist die Konsistenz bei den finanziellen Daten. Es gibt nur eine Wahrheit, und die muss für alle Beteiligten gleich aussehen. Man kann nicht den Banken und Anwälten im Januar eine bestimmte Lage präsentieren und im März einen Prospekt herausgeben, der ein abweichendes Bild zeichnet. Jeder Partei müssen dieselben Zahlen wie allen anderen vorgelegt werden“, erläutert Tino Bijlemeer, International Manager Reporting and Tax Basic-Fit International B.V.

basic fit gym

Die Lösung

Daten auf die man sich verlassen kann

„Wir arbeiten mit möglichst wenigen Organisationseinheiten. Unter dem Namen Basic-Fit Nederland BV versammelt sich eine Vielzahl von Fitnessstudios in einer einzigen Gesellschaft.” Sämtliche Zahlen werden seit 2011 über LucaNet konsolidiert. Die Zufriedenheit mit LucaNet spiegelt sich laut Tino Bijlemeer aber auch außerhalb von Basic-Fit wider: „In der ersten Phase nach unserem Börsengang hatten wir es mit zwei der „Big Four“, der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, zu tun. Und ich kann sagen, die waren ziemlich beeindruckt, welche Einblicke LucaNet in die Zahlen ermöglichte. Genau deshalb sind zuverlässige, zugängliche Quelldaten so wichtig.“

Ein weiterer großer Mehrwert von LucaNet liegt für Basic-Fit unter anderem in der Verknüpfung von Finanzdaten mit nichtfinanziellen Informationen. „Wir können bis auf die Ebene einzelner Studios herunter die Performance auswerten und haben zudem Einblick in andere Aspekte, z. B. wie viele Vollzeitäquivalente (FTEs) beschäftigt sind, wo welche Vertragsmodelle gefragt sind oder wie viele zusätzliche Abos pro Studio verkauft wurden.“

Auch im Bereich Datenerfassung- und analyse kommt LucaNet zum Einsatz. „Big Data ist seit vielen Jahren in aller Munde. Aber Daten haben nur dann einen Nutzen, wenn sie uns etwas sagen. LucaNet hilft uns dabei, sie in Informationen umzuwandeln. Die Kombination von Finanzdaten mit nichtfinanziellen Daten ist etwas, das wir pro Land, Region, Cluster und sogar Studio sehr gut kontrollieren können.“ 

Klare Mehrwerte für Basic-Fit:

  • Transparente und sofort verfügbare Zahlen
  • Verknüpfung von Finanzdaten mit nichtfinanziellen Informationen
  • Einfachheit der Bedienung

Weitere Referenzen aus der Branche Freizeit und Tourismus