Managing Day 1: Alles auf Start für Ihr Carve-out

Carve Outs sind in aller Munde

Auch bei der Erstellung von konsolidierten Finanzinformationen (im Folgenden Carve-out-Financials) spielt die Frage nach digitalen Lösungen eine immer größere Rolle.

Kennzeichnend für die Erstellung von Carve-out-Financials ist, dass dort Finanzdaten zusammengefasst und konsolidiert werden, die in dieser Form in einigen Fällen bislang nicht aufbereitet wurden. Folglich müssten ERP und Konsolidierungslösungen des Unternehmens unter Umständen entsprechend angepasst werden.

Aus diesem Grund wägen Unternehmen frühzeitig Kosten und Nutzen der Abbildung von Carve-out-Financials in ihrem eigenen ERP sowie den Einsatz von gesonderten Tool-Lösungen ab. Eine pauschale Antwort ist hier nicht möglich, sondern es muss von Fall zu Fall entschieden werden.

Was passiert nach der Carve-out-Transaktion?

Doch was passiert eigentlich, nachdem die Carve-out-Financials erstellt und die Transaktion erfolgreich abgeschlossen wurde?

Die Verantwortung für die künftige externe und interne Finanzberichterstattung geht auf den herausgelösten Geschäftsbereich und die neuen Anteilseigner über. Wie sich dies im konkreten Fall gestaltet, hängt erfahrungsgemäß sehr vom Anlass des Carve-outs ab. So lässt sich hier unterscheiden in:

  • den Verkauf eines Geschäftsbereichs an einen anderen Konzern, der diesen in seine eigenen Strukturen integriert,
  • bis hin zum Entstehen eines neuen eigenständigen Unternehmens, das beispielsweise an die Börse gebracht oder dessen Anteile von einem Private-Equity-Investor gehalten werden.

Finanzberichterstattung nach dem Carve-out

Im Fall des neuen eigenständigen Unternehmens müssen grundlegende Strukturen und Prozesse einer neuen Finanzorganisation erst aufgebaut werden, damit das neu entstandene Unternehmen die Anforderungen an eine externe Finanzberichterstattung, aber auch an ein Management Reporting erfüllen kann.Dies ist keine Frage der Integration, sondern des Aufbaus und des Schaffens neuer Rollen und Verantwortlichkeiten in den unterschiedlichsten Themen – von der Verarbeitung von Rechnungseingängen über die Buchhaltung bis hin zum Controlling.

Typische Fragen, die sich stellen:

  • Werden bestehende Systeme und Prozesse von dem bisherigen Konzern,respektive Anteilseigner, übernommen werden können? Wenn ja: Für welche (bspw. HR, Steuern, Buchhaltung, Konsolidierung)?
  • Ist das notwendige Personal übergegangen, welches sich neben der täglichen Buchhaltung um Themen wie monatliche Konsolidierung, ggf. IFRS-Adjustments, KPI-Aufbereitung kümmern kann?

Nach jedem Carve Out ergibt sich nach unserer Erfahrung ein unterschiedliches Bild – nie lassen sich die obigen Fragen immer gleich beantworten.

banner carve-out

Mehr erfahren

Konsolidierungs- und Reporting-Tools nach dem Carve-out

Über allem steht das primäre Ziel konsolidierte Finanzzahlen ab dem ersten Tag erstellen zu können – sowohl für die externe Finanzberichterstattung als auch für das Management Reporting im Sinne von KPIs, Transparenz und Unternehmenssteuerung.

Hier beobachten wir am Markt den Trend bereits im Carve-out-Prozess auf eine ERP-unabhängige Konsolidierungs- und Reporting Lösung zu setzen, die im Bedarfsfall nach dem Verkauf oder der Abspaltung von dem nun losgelösten Geschäftsbetrieb weitergeführt werden kann. Dies schafft erhebliches Synergiepotenzial.

Wird zusätzlich die erwähnte Frage des Übergangs von Mitarbeitern in den nun losgelösten Geschäftsbereich berücksichtigt, ergibt sich ein weiterer Aspekt, den wir am Markt und in Gesprächen mit Unternehmen mehr und mehr beobachten. Es setzt ein Abwägen ein:

Lohnt sich eine Investition in den gezielten Aufbau von Strukturen und Technologie in der Finanzorganisation oder ist die Auslagerung einzelner oder mehrerer Funktionen (wie z.B. die Konsolidierung) auf einen externen Anbieter sinnvoll?

Es zahlt sich aus Unternehmenssicht aus, sich mit diesen Fragestellungen so früh wie möglich auseinanderzusetzen und eine auf die jeweilige Situation passgenaue Lösung und Aufstellung zu finden.

Haben wir Ihr Interesse zum Thema Carve-out geweckt? Weitere Informationen finden Sie in unserem Video „Managing Day 1: Alles auf Start“. Jetzt Video anschauen:

 

Managing Day Carve-out

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren