LucaNet China – Interview mit Managing Director Shiran Wang

skyline von shanghai

Zugegeben: Wenn wir auf die letzten 20 Jahre LucaNet blicken, sind wir schon ein ganz bisschen stolz auf das, was wir erreicht haben. In Deutschland gestartet, sind wir heute in elf Ländern persönlich vertreten und beraten unsere Kunden direkt vor Ort. Unsere Niederlassungen liegen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, den USA, Singapur sowie China. Ohne unsere engagierten und ambitionierten Mitarbeiter und Manager wäre das niemals möglich. Shiran Wang ist einer unserer internationalen Mitkämpfer. Er ist seit 2007 bei LucaNet mit an Bord. Zunächst als Berater in Deutschland für uns tätig, gründete er 2010 eine Tochtergesellschaft von LucaNet in Shanghai.
 
In dem folgenden Interview erzählt er, warum er beschloss, für und mit LucaNet nach China zu gehen und was die Kunden und seine Arbeit in den China ausmacht.

Du hast 2008 als Berater in Mönchengladbach begonnen. Warum hast Du Dich entschieden, für LucaNet nach China zurückzukehren?

Shiran Wang: Zwischen den Jahren 2000 und 2010 haben die meisten chinesischen Unternehmen die Implementierung standardisierter Prozesse in der Finanzbuchhaltung abgeschlossen. Gleichzeitig wurde die Internationalisierung zu einem Trend für die Konzerngesellschaften. Wir waren der Meinung, dass China ein wichtiger Markt für LucaNet-Lösungen werden könnte. Deshalb haben wir uns entschieden, im Jahr 2010 in den chinesischen Markt einzusteigen. Nach harter Arbeit wird die Marke LucaNet auf dem chinesischen Markt immer bekannter.

“Many enterprises choose LucaNet because we provide them with capabilities in powerful data integration and flexible data processing.”
Shiran Wang, Managing Director LucaNet China

Was sind die wichtigsten USPs der LucaNet-Software?

Shiran Wang: Die meisten unserer Kunden in China sind relativ große Staatsunternehmen oder börsennotierte Unternehmen. Ein sehr häufiges Problem für solche Unternehmen ist, dass ihre Daten auf verschiedene Systeme verteilt sind. Finanzanalysen und monatliche Finanzberichte werden sehr schwierig. Viele Unternehmen entscheiden sich daher für LucaNet, weil wir ihnen Möglichkeiten der leistungsstarken Datenintegration und flexiblen Datenverarbeitung bieten. Und vor allem können alle Prozesse von dem Finanzteam selber administriert werden- ein Vorteil, den die meisten unserer Wettbewerber nicht haben. 

Wie sieht der typische Benutzer in China aus?

Unsere Kunden sind in der Regel staatliche Unternehmen und börsennotierte Unternehmen. Sie sind in verschiedenen Branchen tätig und konzentrieren sich auf die strategische Finanzkontrolle. So verfügt die DunAn Group weltweit über mehr als 400 Tochtergesellschaften in sechs eigenständigen Niederlassungen, von denen drei börsennotiert sind. Die COFCO-Gruppe, Chinas größter Lebensmittelverarbeiter, Hersteller und Händler, der in Deutschland für seinen "Great Wall"-Wein bekannt wurde, ist noch viel größer. COFCO belegt Platz 136 in den Fortune Global 500.

“Our System is alive.”
Shiran Wang, Managing Director LucaNet China

Hattest Du schon mal lustige oder unkonventionelle Erfahrungen mit einem Deiner Kunden?

Shiran Wang: Wie wir wissen, ist das LucaNet-System sehr flexibel. Im Allgemeinen erfordert es viel Übung, den Betrieb von Softwaresystemen zu beherrschen. Dies ist ein großer Unterschied zwischen LucaNet und einem allgemeinen Softwaresystem. Unser Softwaresystem ist als "lebendig" zu beschreiben, im Gegensatz zu anderen Systemschnittstellen, die eher "ruhend" sind. Am Anfang sind die Kunden eher etwas verwirrt.

Unsere Hotline erhält oft Anrufe von Kunden mit den Worten: "Meine Bilanz fehlt. Es war gestern da." Wenn unsere Berater die gesamte Bilanz mit einem einzigen Mausklick wieder auftauchen lassen, sagen die Kunden, dass das LucaNet-System wie ein Zauber ist. Hinter jedem scheinbar unbedeutenden kleinen Knopf steckt eine Geschichte. Wir könnten dies nur als eine Gelegenheit für eine gewisse Selbstdarstellung sehen. Aber in Wirklichkeit dient jede Taste in unserem System einem bestimmten Zweck. Als solches könnte man sagen, dass die Software durch ihren Einsatz einfach für sich selbst spricht.

Über Shiran Wang – Managing Director für LucaNet China

Shiran Wang ist seit 2007 als Managing Director für LucaNet in China tätig. Er hat an der Ruhr-Universität Bochum studiert und das Studium der Wirtschaftswissenschaften mit einem Diplom abgeschlossen. Nach dem Studium war er als Berater und Projektleiter für LucaNet in der Niederlassung Mönchengladbach tätig. Bereits 2010 gründete er gemeinsam mit Chi Zhang die LucaNet Finance Consulting (Shanghai) Co., Ltd. in China. Diese Tochtergesellschaft von LucaNet betreut erfolgreich nationale und internationale Konzernkunden in China.

Die LucaNet AG ist international aufgestellt. Erst 2018 eröffnete sie eine neue Niederlassung in Spanien, geleitet von Pedro Mardomingo.

Weitere Informationen zu unserem Management-Team und unseren Standorten weltweit haben wir Ihnen auf unserer Website zur Verfügung gestellt.

LucaNet-Standorte

Das könnte Sie auch interessieren