Generationswechsel bei LucaNet: Elias Apel wird Teil des Vorstands

Wie kann Finance einfacher werden? Diese Frage haben sich vor mehr als 20 Jahren Oliver Schmitz und Rolf-Jürgen Moll gestellt – und damit den Grundstein für LucaNet gelegt. Auch heute – mit mehr als 500 Mitarbeitenden, 14 Standorten weltweit und 3.500 Kunden in über 50 Ländern – verfolgen wir dieses Ziel noch immer mit Erfolg. 

Oliver Schmitz übergibt Staffelstab an Elias Apel 

Bereits im letzten Jahr fand mit Elena Aubell (COO) und Alexander Domene (CTO) ein Wechsel an der Spitze dieser Mission statt. Nachdem sich Rolf-Jürgen Moll im Januar 2021 zurückgezogen hat, folgt nun sein Gründungspartner Oliver Schmitz. Zum 01.05.2022 übergibt er den Staffelstab an Elias Apel, der den Vorstand um Dominik Duchon als neuen CFO komplettiert. Oliver Schmitz wird LucaNet – wie Rolf-Jürgen Moll – zukünftig in beratender Funktion zur Seite stehen. 

CFO mit Blick für Kunden und Partner 

Elias Apel ist bereits seit 2018 ein wichtiger Bestandteil des Unternehmens. Seit seinem Eintritt hat er einen entscheidenden Beitrag zur erfolgreichen Internationalisierung sowie zur strategischen Neupositionierung und Weiterentwicklung des Partner-Ökosystems und damit auch von LucaNet geleistet. In dieser Rolle haben Elias Apel und Oliver Schmitz bereits eng zusammengearbeitet. Als jüngstes Vorstandsmitglied kann er nun seine Begeisterung für das Business Development mit seiner Leidenschaft für Zahlen kombinieren, denn als neuer CFO verantwortet er neben Finance auch weiterhin die Geschäftsfelder International Operations, Business Development und Channel.

„Elias Apel ist der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort”, sagt Oliver Schmitz über seinen Nachfolger. „Er kennt nicht nur unser Unternehmen und das Business sehr gut, auch im Finanzwesen kennt Elias Apel sich bestens aus. Mit ihm als Vorstand verteilen wir die Gewichtung unserer Geschäftsfelder neu. Die Balance zwischen Internationalisierung, Partnergeschäft und dem deutschsprachigen Markt ist somit noch ausgeglichener.“ 

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe und darauf, LucaNet mit meinen Vorstandskolleg:innen Elena, Dominik und Alexander weiterzuentwickeln“, erklärt der gebürtige Freiburger. „Unsere Kunden müssen sich immer wieder auf Veränderungen des Markts oder neue regulatorische Anforderungen einstellen. Wie gegenwärtig die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie oder die anstehenden ESG-Reportingpflichten. Unser Ziel ist und bleibt, unseren aktuellen und zukünftigen Kunden stets ein verlässlicher Partner in den zentralen Fragen des Finanzwesens zu sein und eine Software anzubieten, mit der unsere User schnell und flexibel auf sich ändernde Anforderungen des Markts reagieren können. Obwohl wir bereits hervorragend im Markt positioniert sind, treibt uns dennoch das Selbstverständnis an, uns als Unternehmen und unser Produkt dementsprechend kontinuierlich weiterzuentwickeln”, so Elias Apel weiter. 

Im Fokus: Kundenzentrierung und neue Märkte 

Mit dem Generationswechsel im obersten Management setzt sich die in den vergangenen Jahren begonnene strategische Neuausrichtung fort und zieht sich durch alle Ebenen des Unternehmens. Der Fokus des neuen Vorstands liegt nun vor allem darauf, den Anforderungen des Markts und der Kunden zu begegnen. Was unter anderem der Wandel zu einem führenden SaaS-Anbieter für Financial Performance Management und den Einstieg von Investmentgesellschaft Hg untermauern. Auch der internationale Vertrieb soll für das geplante Wachstum sowie die Erschließung neuer Märkte nachhaltig verstärkt werden.  

 „Wir haben uns hohe Ziele gesteckt. Und wir haben das richtige Team, die richtigen Partner und vor allem das richtige Produkt, um diese zu erreichen. Deshalb bin ich mir sicher, dass vor uns noch eine bemerkenswerte Zukunft liegt“, schließt der neue CFO optimistisch ab.

Alle Blog Beiträge

Das könnte Sie auch interessieren